Kami zu Besuch in der alten Heimat

7. bis 12. August 2019

„Unsere“ Kami von der Alten Aare und ihre Susanne aus Deutschland haben ein paar Tage Ferien in der Schweiz gemacht, die wir vorwiegend wandernd verbracht haben. Kamis Wiedersehensfreude mit Mutter Mapiri und uns Züchtern war riesig, was sie uns sehr überschwänglich gezeigt hat – aua! Kratzen im Gesicht tut weh 😉 Sowohl die beiden Hunde als auch wir Zweibeiner hatten eine Menge Spass miteinander.

Wir freuen uns und sind stolz, zu was für einen tollen Hündin sich die 1,5-jährige Kami entwickelt. Sie ist ein total unbefangener, freundlicher, unkomplizierter und umgänglicher Junghund – immer lustig drauf, mit einem sehr soliden Wesen und schon sehr gut erzogen – Kompliment, liebe Susanne! Auch punkto Exterieur gefällt uns Kami sehr gut. Was für feine Hunde, unsere K-lis!

Zur Fotoreportage von den gemeinsamen Eskapaden

Luvita ist geröntgt

6. August 2019

Wir freuen uns, dass auch Luvita von der Alten Aare gesunde Hüfte hat mit dem offiziellen Befund vom Tierspital Zürich HD-A/B.
Luvita ist jetzt 3-jährig und wurde geröntgt, weil sie schon sowieso in Narkose gelegt wurde für die Kastration, denn ihre Familie hat keine Zuchtabsichten. Trotzdem wird Luvita im Herbst noch zur Erwachsenenbeurteilung des SHC vorgestellt.

Super! Und danke tausend Mal, liebe Tosca, lieber Franz, dass ihr diesen Aufwand auf euch nehmt im Sinn einer umfassenden, aufschlussreichen Nachzuchtkontrolle und damit einer verantwortungsvollen und gesunden Hovawartzucht.

Mit Freunden im Jura

27./28. Juli 2019

Mit unseren Freunden Annette und Andreas und mit Mapiris Freundinnen Biloxi, Kalema und Coruna haben wir ein rundum gelungenes Wanderwochenende im Jura verbracht.

Herrlich war’s! Auf eine zweite Ausgabe im nächsten Jahr
– vielleicht im schönen Berner Oberland?

Zu den Bildern

Vorfreude auf Kami

17. Juli 2019

Kami, 1,5 Jahre alt

Schon bald haben wir Besuch aus Deutschland von „unserer“ Kami. Zusammen mit ihrer Besitzerin werden wir ein paar Wandertage in der Schweiz verbringen – wir freuen uns sehr!

Übrigens hat auch Kami Top-Hüfte mit dem Befund HD-A.

Lester der Brückenbauer

Juli 2019

Seit ein paar Monaten schon ist „unser“ Lester im Einsatz als Therapiehund. Jetzt ist im Magazin „Zeitlupe“ ein Porträt von ihm und seinem Besitzer erschienen. Wir sind sehr stolz auf die beiden, denn das ist beste Werbung für den Hovawart und auch für unsere Zuchtstätte. Kompliment und herzlichen Dank!

Hier geht’s zum Bericht und den Bildern.

Der Alltag hat uns wieder

  1. Juli 2019

Nach unseren Wanderferien in Montenegro und – auf dem Rückweg – drei Tagen in den Dolomiten hat das Leben B wieder angefangen… Die Fotoreportage von unserer aussergewöhnlichen Balkanreise, natürlich mit Hund,  muss noch etwas warten. Der Bericht wird aber sobald als möglich hier erscheinen.

Keine zu klein, eine Meisterin zu sein

2. Juli 2019

(Fotos: Annette Gund und Laurence Beyeler)

Vor gut einer Woche haben zwei Alte Aarler, Kali und Luvita, mit ihren jungen Hundeführer/innen Anaë, Loïse und Cheveyo erfolgreich am Kind-und-Hund-Tag des SHC in Zofingen teilgenommen und waren mit Feuereifer bei der „Arbeit“.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie selbstverständlich Kinder den Umgang mit den ihnen anvertrauten Hunden pflegen, intuitiv alles richtig machen, und wie kooperativ die Vierbeiner sind – selbst die als starrköpfig verschrienen Hovawarte. Da kann sich manch‘ eine erwachsene Person ein Scheibchen von abschneiden.

Ausstellungserfolge

29. und 30. Juni 2019

Dieses Wochenende fand in Aarau eine mehrfache
CACIB/CAC-Ausstellung statt. Drei Hovawarte aus unserer Zucht waren dabei: Luk, Lica und Kappa.

Am Sonntag haben Luk und Pedro den Ring gerockt und Luk von der Alten Aare wurde von 10 Hovawarten  zum Rassenbesten gekürt. Was für eine riesengrossen Freude… Herzliche Gratulation!

Mit diesem Resultat steht Luk nun der Hovawart-Damenwelt ganz offiziell als Deckrüde zur Verfügung. Wir sind stolz!
Mehr Infos zu Luk hier.

Luk von der Alten Aare, knapp 3-jährig

Die Ergebnisse im Detail

Frohe Botschaft von Kali

6. Juni 2019

Als erste des K-Wurfs von der Alten Aare wurden Kalis Hüfte
geröntgt mit dem wunderbaren Ergebnis HD-A/A.

Herzlichen Dank, liebe Laurence, lieber Steve, dass ihr den Aufwand auf euch genommen habt und das in erster Linie in unserem Interesse habt machen lassen… Wir freuen uns sehr!

Kali sei eine „coole Socke“, wie ihre Familie zu obigen Bildern schreibt – immer und überall dabei und ein absolut verlässlicher, ausgeglichener und unkomplizierter Familienhund.

Soziale Kontakte unter Artgenossen

20. Mai 2019

Das Thema „Hund-Hund-Kontakte“ wird kontrovers diskutiert. Selbst in gestandenen Hündelerkreisen wird zunehmend empfohlen, die Kontaktaufnahme bei Begegnungen mit anderen Hunden sowie das miteinander spielen Lassen zu verhindern; diese Praxis schade der Sozialverträglichkeit mit Artgenossen mehr als dass sie nütze.

Ich bin diesbezüglich bekanntlich anderer Meinung. Wie, bitte, soll Hund denn den Umgang mit anderen Hunden lernen? Abgesehen davon, dass das Schweizer Tierschutzgesetz Hundehalter/innen verpflichtet, ihren Tieren regelmässig soziale Kontakte zu Artgenossen zu ermöglichen.

Der namhafte Verhaltensbiologe Udo Ganslosser ist derselben Meinung. Sein Artikel im Schweizer Hunde Magazin 3/19 spricht mir aus dem Herzen – hier.

Zu Besuch bei Karani

5. Mai 2019

Wir haben Karani besucht in der Ostschweiz – und nein, ich habe mich nicht im Datum geirrt. Es war der 5. Mai, und es war tiefster Winter! Jungspund Karani (15 Monate) ist fast ausgeflippt vor Freude, uns und seine Mutter Mapiri wieder zu sehen. War das ein schöner Spaziergang im Schnee… Vielen lieben Dank der ganzen Karani-Familie für den herzlichen Empfang!

Zu den Tobe-Bildern von Mutter und Sohn im Schnee