Adieu, Quimba!

6. September 2018

Heute ist Quimba als letzter Hund vom Q-Wurf von der Alten Aare in die ewigen Jagdgründe eingegangen. Wir sind mit ihrer Familie traurig und behalten Queridas Lieblingschwester als fantastische Hündin in liebevoller Erinnerung.

Mit Quimba ist der letzte direkte Nachkomme von Uyuni gestorben, unserer dritten und einzigen schwarzmarkenen Zuchthündin.

Neun Alte Aarler übten sich als Models

19. August 2018

9 Hunde von der Alten Aare haben an der SHC-Clubschau in Aarau teilgenommen – Kappa, Karani, Laska Lani, Lica, Liam, Lomasi Looma, Lumi, Luk und Mapiri. Insgesamt waren 70 Hovawarte angemeldet, und es wurden 11 Zuchtgruppen vorgestellt; 3 von der Alten Aare – zwei blonde und eine schwarzmarkene.

Wir sind stolz auf die Ergebnisse aller „unserer“ Hunde. Herzlichen Dank den Besitzerfamilien fürs Kommen. Es war ein wunderschöner Tag des Wiedersehens!

Zum Bericht und zu den Fotos

Luvita auf Wanderschaft im Valsertal

14. August 2018

Heute habe ich wunderschöne Bilder von Luvitas Wanderferien im Valsertal erhalten. Vielen herzlichen Dank, Franz, für die fantastischen Impressionen von eurer tollen Hündin.

Zudem durfte ich das Sommerferien-Album der Alten Aarler um Fotos von Laska in Holland, Kali im Seeland und Kami im Neandertal ergänzen – klick hier…

Wir freuen uns, …

… dass auch Lumis Hüfte frei von Dysplasie sind (B/B), und wir bedanken uns ganz herzlich bei ihren Besitzern, den Aufwand des Röntgens auf sich genommen haben!

Von Z bis K

Es ist Zeit für einen kleinen Rückblick!

16 Würfe (von Z bis K) sind in 29 Jahren an der Alten Aare geboren, 120 Welpen haben wir aufgezogen. Worauf haben wir dabei Wert gelegt und weshalb? Warum möchten wir „unsere“ Hovawarte nicht aus den Augen verlieren?

Unter „Zucht“ gehts zu unseren Leitgedanken.

Titelbild: Uyuni von der Alten Aare mit ihrer Besitzerin Lena und dem Q-Wurf auf Betriebsausflug in der Kalchmatt.

Schon 2 Jahre her …

… seit Mapiri dem zehnblättrigen Kleeblatt von der Alten Aare das Leben geschenkt hat (Titelbild: Lumi, 2-jährig).

19. Juni 2018

Wir gratulieren Lester, Liam, Luk, Lahini, Laska, Lica, Lomasi, Lua, Lumi und Luvita von Herzen zum „zu-zwei-Drittel-erwachsen- Geburtstag“ und wünschen ihnen zum heutigen Tag einen extra langen Spaziergang, viele Extra-Streicheleinheiten und eine XL-Extrawurst.

Happy Birthday! Und den Besitzer/innen weiterhin viel, viel Freude und Spass mit ihren treuen Gefährten auf vier Pfoten.

Zu den Geburtstagsfotos

Joyeux anniversaire!

1 juin 2018

Aujourd’hui nous pensons très fort à Quimba car c’est son treizième anniversaire. Nous nous réjouissons qu’elle va bien – selon son âge – et que cette belle journée pleine de soleil (et de chaleur!) lui fait plus de plaisir que de la peine. Chère famille de Quimba; jouissez et profitez de chaque moment avec votre grande dame à quatre pattes, la soeur préférée de notre adorable Querida qui n’est malheureusement plus parmi nous depuis six semaines.

Maintenant Quimba est la seule de la nichée “Q”. Espérons qu’elle a hérité le gène de vieillesse de sa grand-mère Ximena et qu’elle restera encore pour longtemps.

La photo montre Quimba à l’âge de quatre ans lors d’une des nombreuses belles promenades chez nous avec Ximena, Uyuni, Querida et Claudine.

Wir sind stolz auf Liam…

30. Mai 2018

Soeben habe ich erfahren, dass Liams Hüfte mit dem bestmöglichen Ergebnis HD A/A ausgewertet wurden. Das freut uns riesig, wir sind stolz auf den Jüngling, der sich allmählich zum stattlichen erwachsenen Hovawartrüden mausert, und wünschen weiterhin viel Freude und Erfolg mit ihm.

Herzlichen Dank, Cornelia und Dani, dass ihr den Aufwand auf euch genommen habt, Liam röntgen zu lassen!

Leb‘ wohl, Qasam!

18. Mai 2018

Ein Q-li folgt dem anderen… Nun tobt auch Qasam mit seinen Geschwistern über die immergrünen Wiesen der ewigen Jagdgründe. Leb‘ wohl, Qasam, und grüss‘ uns die andern!

Uns bleiben viele wundervolle Erinnerungen; vor allem an die vielen gemeinsamen Wochenenden am Tschingelsee im urigen Kiental.

Auf der Suche nach einem schönen Foto von Qasam bin ich auf oben stehende Trouvaille vom 3. September 2005 gestossen.
Von links: Die Wurfgeschwister Quipu, Qasam und Querida von der Alten Aare im Kiental nach dem Motto „müde und dreckige Welpen gleich glückliche Welpen!“ Lang ist’s her, schön war’s…

Tschüss, Kami, mach’s gut!

5. Mai 2018

Heute ist das letzte Hündli vom K-Wurf in die grosse weite Welt hinausgezogen – nach Deutschland, ins Neandertal. Kami ist etwas länger bei uns geblieben, weil Welpen, die in ein EU-Land importiert werden, die Grenze erst mit 15 Wochen und gegen Tollwut geimpft übertreten dürfen.

Nachdem Querida so überraschend gestorben ist, war es für uns und vor allem für Mapiri ein ganz grosses Glück, die kleine Kami noch für eine Weile bei uns zu haben. So war für Ablenkung gesorgt.

Mach’s u häb’s guet, chlyne Sunneschyn!

Erfreuliche Zuchtergebnisse

Lua von der Alten Aare wurde geröntgt und ihre Hüfte ausgewertet mit dem erfreulichen Ergebnis HD-A/A.

Herzlichen Dank den Besitzern, dass sie den Aufwand auf sich genommen haben zur Gesunderhaltung der Hovawartzucht allgemein und zur Nachzuchtkontrolle in unserer Zuchtstätte.

Weiter liegt das Wurfabnahme-Protokoll des K-Wurfs vor. Wir freuen uns riesig über den krönenden Abschluss unserer Hovawartzucht von der Alten Aare und sind sehr stolz auf diesen gelungenen Wurf. Der Bericht als PDF.