Die Verwandtschaft war zu Besuch

11. März 2018

Die K-lis sind jetzt 7 Wochen alt und das Thema der letzten Tage war „Sozialisierung mit fremden Hunden“: So hatte das Sixpack am Wochenende Besuch von Tante Nell und den Halbgeschwistern Lica, Lumi und Liam. Auch die Hovawarte Fanfan du Bois de la Vignette und Luma von der Verenaschlucht waren hier. Zudem durfte das Sextett Bekanntschaft schliessen mit Hunden anderer Rassen; Pyrenäenberghund Hasko, Sennenhündin Sasha und Cocker Spaniel Flo.

Das Wetter ist lausig und nass, entsprechend dreckig werden Hunde und Besucher. Doch nicht nur deshalb bürsten wir die Hündli jetzt täglich. Der Speisezettel wurde in den letzten Tagen vor allem um gröbere Kauartikel erweitert. So nagen die K-lis neuerdings genüsslich getrockneten Pansen und Ochsenziemer, wobei sie die getrockneten Hasenohren mit Fell besonders lecker fanden. Sollte einer seine Beute verloren haben, liefern sie sich wilde Verfolgungsjagden. Auch Zergeln mit Spielzeugen erfreut sich grosser Beliebtheit und Rammeln mit den Geschwistern sowieso.

Daneben haben wir angefangen mit unseren „Betriebsausflügen“ – zunächst auf der Pferdeweide, wo sich derzeit riesige Asthaufen und Holzbeigen stapeln, nach dem der Sturm Buglind zwei alte Obstbäume „gefällt“ hat. Das sind wunderbare Verstecke zum Erkunden und Spielen; vorab mit Grosi Querida und den Beyeler-Kindern, die alle ganz in ihrem Element waren.

Unangemeldet zu Besuch war auch Zuchtstättenkontrolleurin Barbara Lüdi, ihres Zeichens Gordon-Setter-Züchterin. Wir haben die SKG-Zertifizierung „Goldenes Gütezeichen“ wieder erhalten mit „Bestnoten“ in allen Bereichen und sind stolz darauf.

Der Bericht hier als PDF.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.