Der ganze R-Wurf feiert seinen Runden

Normalerweise erleben Hunde nur einmal im Leben einen runden Geburtstag, den zehnten. Am 7. September 2013 wurden unsere
R-lis 10 Jahre alt. Ganz besonders freut uns, dass alle neun des Wurfs diesen Tag erleben durften – bislang eine Premiere in unserer Zuchtstätte. Deshalb luden wir zum grossen Fest bei uns zu Hause.

Acht der Neunerbande waren mit ihren Familien dabei:
Ramos, Ravi Kiran, Reiko, Ringo, Raïa Rose, Rea, Reina und Renja.

Rajko Ravindro fehlte leider aus familiären Gründen.

Das Fest läuteten wir ein mit einer Spazierrunde entlang der Alten Aare. Ganz offensichtlich liessen nicht nur die Zweibeiner Erinnerungen an vor zehn Jahren aufleben. Ja, man kann sich fragen, ob das unsere menschliche Interpretation ist, aber wir hatten alle das Gefühl, dass die Geschwister sich wieder erkannten. Auf jeden Fall war das Zusammentreffen rundum harmonisch – ohne jegliche Misstimmung, und die drei gestandenen unkastrierten Brüder hielten es keineswegs für nötig, etwa wegen ihrer teilweise sehr attraktiv riechenden Schwestern irgendwelche Machtkämpfli anzuzetteln. Selbst ausgelassene Toberunden inklusive Querida und Mapiri lagen drin ohne in unliebsamem Gerangel zu enden.

Die grosse Attraktion für die Hunde war ganz offensichtlich die gemeinsame Schwimmstunde im vertrauten Welpenweiher und das Zanken um Stöckchen auf dem Welpeninseli. Und natürlich die obligate Cervelat, die jeder Hund zum Apéro bekam.

Auch die Zweibeiner genossen das gemütliche Zusammensein bei uns zu Hause bei feiner Grillade, einem edlen Tropfen vom Bielersee und leckerem Dessert. Der Wettergott war uns auch gut gesinnt, so dass die letzten den Nachhauseweg erst um Mitternacht antraten.

Ein Gedanke zu „Der ganze R-Wurf feiert seinen Runden“

  1. Es war ein einzigartiges, unvergessliches Highlight und wird es immer bleiben!
    Inzwischen sind mehr als zwei Jahre verstrichen und leider haben Reina, Ringo, Rajko-Ravidro und Ramos in die ewigen Jagdgründe übergewechselt. Umso dankbarer bin ich Euch, Denise und Stefan, dass Ihr uns dieses Fest ermöglicht habt – ich werde es nie vergessen!
    Rea geht es soweit gut, ihre OP ist hinter uns und wir denken positiv! Die Jährchen lassen sie wie auch mich ab und an etwas ‘stogeln’, aber das gehört dazu. Allerdings startet sie immer noch voll durch, wenn eine Katze am Horizont ist, ‘gfrässig’ ist sie nach wie vor und ich liebe ihre Altersmacken!
    Ich hoffe, dass dies auch für Raïa-Röseli, Renia, Reiko und Ravi-Kiran so ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.