Reiko

*7. September 2003

HD-A/A

Deckrüde

Nachzucht:
C-Wurf du Jardin Fleuri

Zuchtrelevante Infos – inkl. Abstammung

Vater: Kosta vom Wittlerdamm, blond
Mutter: Uyuni von der Alten Aare, schwarzmarken

Ideal grosser, kräftiger, korrekt gebauter, sehr rassetypischer Rüde mit ausdrucksvollem Kopf, einwandfrei gesetzten Marken, vorzüglichem Gebäude und raumgreifendem Gangwerk.

Problemloser, freundlicher, sicherer und lebhafter Rüde.

Reiko zu Besuch an der Alten Aare, ca. 3-jährig

Reiko ist bereits der dritte Hovawart seiner Familie, und der zweite von der Alten Aare. Er ist nämlich der Nachfolger von „unserem“ Zorro. Wir kennen also Isabella und Arthur schon sehr lange. Mit Reiko haben sie erfolgreich an  Ausstellungen im In- und Ausland teilgenommen und waren Stammgäste an der Hovawart-Ausbildungswoche in Celerina. Selber führen sie die Hovawartgruppe in Frauenfeld.

Fast sein Leben lang hatte Reiko hat einen vermeintlichen Zwillingsbruder; der ebenfalls schwarzmarkene Hovawartrüde Quieros (Borrego vom Haslibach). Die beiden sind aber „nur“ beste Freunde, verbringen regelmässig zusammen Ferien in Les Baux in Südfrankreich und sind auch zu Hause häufig gemeinsam unterwegs.

Am 25. Mai 2017, im Alter von noch nicht ganz 14 Jahren, musste Reiko in den Frühlingsferien in der Provence von seiner akuten Atemnot erlöst werden.

Liebe Isabella, lieber Thuri, wir wissen, wie sehr ihr euren tollen Begleiter vermisst, der immer, immer an eurer Seite war. Wenn ihr jetzt auch noch in Les Baux weilt; in Gedanken sind wir ganz nahe bei euch. Aus Reikos Augen hat uns immer ein klein wenig unsere Uyuni angeschaut. Jetzt tobt Reiko mit seiner Mutter über die Wiesen der ewigen Jagdgründe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seit 28 Jahren