Auf Wanderschaft im Luzerner Hinterland

16. Juli 2022

Es ist schon eine Weile her, seit wir mit unseren Freunden Annette und Andreas, deren Hovawarten Kalema, Coruna und Mohali sowie mit unserer Mapiri zwei Tage wandernd in Willisau unterwegs waren. Genau gesagt war das am Wochenende vom 28./29. Mai.

Das Luzerner Hinterland an der Grenze zu Entlebuch und Napfgebiet ist eine uns bislang unbekannte Gegend. Wir werden aber bestimmt wiederkommen in diese reizvolle und abwechslungsreiche Hügellandschaft: Wir sind über Höhenzüge mit überraschenden Ausblicken in die Voralpen und Alpen gewandert, in unscheinbar kleinen Tälern, entlang von idyllischen Bachläufen und vorbei an verträumten Winkeln und versteckten Kulturdenkmälern. Auch das historische Städtchen Willisau, wo wir übernachteten – vier Hovawarte waren im Gasthof zum Mohren sehr herzlich willkommen – ist sehr reizvoll für einen kleinen Stadtspaziergang mit Apéro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.