Wellnessen mit Olisha

27. April 2023

Nach längerer Zeit habe ich wieder einmal mit „unserer“ Olisha (12,5-j.) Wiedersehen feiern dürfen. Zusammen mit ihrer Familie waren Mapiri und ich mit ihr unterwegs in heimatlichen Gefilden in Meienried an der Alten Aare. Die alte Dame hat es jedenfalls genossen, in vertrauten Gewässern zu wellnessen. Schön war’s mit der vierbeinigen Seniorin und deren neuen Freundin, einer 1-jährigen Border-Jungspündin.

Zum Bericht und zu den Bildern

Abschied von Okon

2. April 2023

Heute musste Okons Familie von ihrem über alles geliebten Rüden Abschied nehmen. Er ist 12,5-jährig geworden, war sein Leben lang gesund – bis er vor kurzem ziemlich rasch abzubauen begann, worauf Okon in seinem schönen Garten in Norddeutschland von den Beschwerden des Alters erlöst wurde.

Lieber Willy, liebe Ulrike, wir sind mit euch traurig und wissen, welch‘ wunderbaren Hovawart ihr euer eigen nennen durftet, und was für ein tolles Leben ihr ihm geschenkt habt. Danke dafür!

Ein kleiner Trost mag sein, vielleicht… Okons Blut fliesst weiter in den Adern von Söhnen und Töchtern aus drei Würfen in Deutschland, sowie von Enkeln und Urenkeln.

Die schönste Woche…

4. bis 11. März 2023

… im Jahr ist passé; unsere Winterferien in Les Portes du Soleil (wenn ich auch erst jetzt dazu komme, die dazugehörigen Fotos zu publizieren!)

Noch nie in den rund 20 Jahren haben wir so wenig Schnee und so wechselhaftes Wetter erlebt wie heuer. Trotzdem haben wir die 7-Tage-Auszeit in vollen Zügen genossen; bei ausgedehnten Spaziergängen mit Mapiri sowie beim Skifahren, gut Essen und Trinken, Lesen, Spielen und gemütlichen Zusammensein mit Freunden. Auch meinen Steine-Sammeltrieb konnte ich voll ausleben, und mein Suchhund hat mir beim Finden der kleinen Kostbarkeiten geholfen (siehe Titelbild). Leider war Schneeschühlen dieses Jahr nicht möglich, aber Mapiri hat trotzdem einen glücklichen Eindruck gemacht!

Zu den Stimmungsbildern

Leb wohl, Pinu’u!

10. März 2023

Wir sind traurig mit Sandra und Heinz, dass sie von ihrem über alles geliebten Pinu’u altershalber haben Abschied nehmen müssen. Mit knapp 15 Jahren ist er als letzter „Welpe“ des P-Wurfs von der Alten Aare in die ewigen Jagdgründe eingegangen. Pinu’u war sein Leben lang nie krank und ein extrem sportlicher, temperamentvoller und lebensfreudiger Hovawartrüde. Obwohl mit Bravour angekört, wurde er leider nie in der Zucht eingesetzt. Schade, dass er seine Vitalität bis ins hohe Alter nicht an etwelche Nachkommen weitergeben durfte.

Ob auf Berg- oder Radtouren, beim Joggen oder beim Langstreckenschwimmen in der Linth; Pinu’u hat seine zweibeinige Familie auf Schritt und Tritt begleitet – in jungen Jahren sogar im Flieger bis nach Thailand, wo seine Sandra ein Jahr lang lebte und für eine Tierschutzorganisation arbeitete.

Leb‘ wohl, lieber Pinüggel, wir werden dich in liebevoller Erinnerung behaltn. Und grüsse mir deine Mutter Querida, die Grossmutter Uyuni und die Urgrossmutter Ximena. Sie alle haben tatkräftig mitgeholfen, dass du so ein souveräner, nervenstarker und sozialer Hovawart geworden bist. Tatsächlich lebten nämlich mit unserem P-Wurf das erste und einzige Mal vier Hunde-Generationen an der Alten Aare.

Neue Fotos von Liam und Kalima Laika

26. Februar 2023

Vielen herzlichen Dank, Cornelia und Petra, für die aktuellen Bilder von euren tollen Hunden Liam von der Alten Aare (6,5) und Kalima Laika von der Alten Aare (5). Ich freue mich immer riesig über Fotogrüsse. Was für wunderschöne, ausdrucksstarke und rassentypische Hovawarte Liam und Kalima geworden sind. Und sie sind umgänglich, alltagstauglich und gesellschaftsfähig dazu. Das freut mich sehr!

Es ist sehr, sehr schade, dass kein Hund von unserem K-Wurf zur Zuchtzulassungsprüfung vorgeführt wird. Mit ihrer vielfältigen und europaweit recht exklusiven Abstammung sowie punkto Exterieur, Wesen und auch Gesundheit (zum Beispiel DM N/N) könnten sie die Hovawartzucht bereichern, was eigentlich mit diesem unserem letzten Wurf von der Alten Aare auch die Absicht war.

Dasselbe gilt für „unseren“ Luk von der Alten Aare, der als Deckrüde einsatzbereit steht und seine Zuchtzulassung schon vor längerer Zeit souverän bestanden hat.

Die K-lis werden 5

20. Januar 2023

Happy Birthday, Kali, Kalima Laika, Kami, Kappa, Karani und Kimi!
Zum fünften Wurfkistenfest wünschen wir

  1. mindestens eine Extrawurst
  2. einen extralangen Spaziergang
  3. gaaaanz viele Extraknuddler
  4. und viiiiel geschenkte Extrazeit von eurer Familie

Alles Liebe und Gute und auf Wiedersehen einmal im 2023!

Herzlichen Dank für aktuelle Geburi-Fotos – eines ist schon eingetroffen. Weitere werde ich heute im Lauf des Tages laufend einfügen. Merci vielmals!

Leb wohl, Namita!

14. Januar 2023

Das war Namita im Alter von 9 Wochen, als sie noch bei uns und ihrer Mutter Querida an der Alten Aare lebte: Schon als Welpe stattlich, ausdrucksvoll und sehr selbstsicher, wuchs sie heran zur stolzen Wächterin und ihrer Familie treu ergebenen Begleiterin durch Höhen und Tiefen.

Heute musste ihr Besitzer sich völlig unerwartet von seiner über alles geliebten Hündin für immer trennen. Wir wissen, wie schwer ihm der Abschied fällt und sind mit ihm traurig.

Wächterin über die Nordsee

8. Januar 2023

Was für eine stattliche und coole Hündin aus „unserer“ Kami von der Alten Aare (bald 5) geworden ist. Toll, so sollte sich eine Hovawarthündin präsentieren. Ihr kann auch ein Nordseesturm nichts anhaben. Herzlichen Dank, Susanne, für diese tollen Bilder! Wir sind stolz auf Mapiris Nachzucht.

zu den Fotos

Es guets Nöis!

1. Januar 2023

Wir wünschen allen unseren Hunde- und anderen Freundinnen und Freunden von ganzem Herzen ein lichtdurchflutetes, gesundes und friedvolles 2023.

Vielen lieben Dank für die vielen guten Wünsche und die Fotogrüsse. Die Galerie unten wird bis Mitte Januar laufend erweitert.

Zu den Fotos

Mein Talisman wird 10

28. November 2022

Heute dürfen wir mit unserer wundervollen Mapiri ihren runden Geburtstag feiern. Wir sind unsagbar glücklich, dass sie sich bis heute stets bester Gesundheit erfreute, immer noch eine voll fitte, temperamentvolle und sportliche Hündin ist, vor Lebensfreude sprüht und uns immer noch auf allen unseren Wanderungen begleiten kann, egal wie lang und wie anspruchsvoll diese sind.

Meine geliebte Mapiri, bitte, bitte mach‘ noch ganz lang weiter so. Heute vor zehn Jahren war dein Geburtstag; ein grossartiger Glückstag für mich. Und heute vor drei Jahren bist du zu meinem Glücksbringer und persönlichen Therapiehund geworden. Danke, mein Talisman, dass du immer an meiner Seite bist und mit mir durch Dick und Dünn gehst.

Erst gerade haben wir zusammen eine herrliche Herbstwanderung unternommen, sind eingetaucht in ein Meer aus Gold… wenn es uns auch einige Schweissperlen abverlangt hat; es war ein einziger wahrer Traum vom Herbst. Gute 4 Stunden – inklusive 600m happiger Aufstieg: Rundwanderung von Rebeuvelier auf dem Mont Raimeux und via Château Raymontpierre zurück.

Zu den Fotos

Namita und Nike werden 11

17. November 2022

Elf Jahre ist es her, seit unsere drei N-lis von der Alten Aare das Licht der Welt erblickt haben. Nell mussten wir leider schon über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Namita und Nike wünschen wir von Herzen alles Liebe und Gute. Auf dass ihr weiterhin gesund bleibt, euch des Lebens erfreut und noch lange an der Seite eurer Familien bleiben dürft.

In diesem Sinn: Happy Cervelat-Party! Und viele liebevolle Gedanken in den Hundehimmel zu Nell und ihrer wunderbaren Mutter Querida von der Alten Aare.

Namita und Nike werden 11 weiterlesen

Happy Birthday zum Zwölften!

3. November 2022

Heute feiern Olisha, Okon, Oscar und Othello von der Alten Aare ihren 12. Geburtstag. Wir gratulieren von Herzen, wünschen ihnen einen richtig schönen Hundetag und hoffen, dass alle immer noch recht gut zwäg sind. Olisha – auf dem Titelbild – jedenfalls war unlängst an der Hovawartwoche im Engadin als älteste Teilnehmerin dabei. Wunderbar, weiter so, und auf noch möglichst viele Jahre Seite an Seite mit euren Menschen!

Wie immer, natürlich, freue ich mich auf ein, zwei aktuelle Bilder von den Senioren.

Zu den Geburtstagsberichten und -fotos

Das Leben ist schön!

25. September 2022

Wir haben uns riesig gefreut, Kappa wieder einmal zu treffen, und haben mit ihm und seiner Besitzerin Marietta einen ausgedehnten Spaziergang unternommen. Das Wetter war leider alles andere als freundlich, aber weder Vier- noch Zweibeiner liessen sich die gute Laune verderben. Mutter Mapiri und Sohn Kappa von der Alten Aare – übrigens der allerletzte Welpe, der in unserer Zuchtstätte geboren ist – waren sich absolut einig: Das Leben ist schön!

Vive la Provence!

5. bis 14. September 2022

Spontan haben wir unseren Sommer verlängert und 10 Tage Ferien in Frankreich, im Herzen der Provence, gemacht. Zum richtig Wandern war es zu heiss, obwohl sich das Haus, das wir gemietet hatten, am Fuss des Luberon lag und der gleichnamige Naturpark von einem weitläufigen Wanderwegnetz durchzogen ist. Mapiri ist trotzdem voll auf ihre Rechnung gekommen, denn unsere zahlreichen Ausflüge haben wir stets mit ausgedehnten Spaziergängen in der malerischen Landschaft verbunden.

An zwei Tagen waren wir am Meer, wo uns Mapiri mit ihrer Wasserfreude und ihren Schwimmkünsten sogar bei ordentlichem Wellengang überrascht hat. Einmal mehr hat sie uns bestätigt, was wir schon lange wussten: Ein Hovawart bleibt auch in fortgeschrittenem Alter begeisterungsfähig und offen für Neues.

Zur Fotoreportage

1990 bis 2018