Auftanken am Tor zur Sonne und im Emmental

Zweite Augusthälfte 2020

Si tu n’arrives pas à penser, marche; si tu penses trop, marche; si tu penses mal, marche encore!

Frei nach diesem Motto des französischen Schriftstellers Jean Giono haben wir nach langen, anstrengenden und beschwerlichen Monaten endlich wieder einmal Ferien geniessen dürfen neben unserem Lieblingsberg im Wallis, den Dents du Midi, am Tor zur Sonne. Natürlich wandernd, mit unserer treuen Wegbegleiterin Mapiri.

Den Abschluss unserer Ferien machte ein Wanderwochenende quer über die Höger und durch die Chrächen des Ämmitaus mit unseren Freunden Annette und Andreas und deren Hovawarthündinnen Kalema und Coruña.

Vielen lieben Dank allen Beteiligten, Zwei- und Vierbeinern, fürs Organisieren und fürs Mitkommen. Schön war’s und es hat gut getan!

Bilder vom Wandern in Les Portes du Soleil
Bilder vom Wandern im Emmental

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.