Uno-Nanuk

24. September 1997 – November 2003

HD-A/A

Deckrüde

Nachzucht:
B-Wurf vom Schützenbrunnen

Vater: Erebos von der Flue, schwarzmarken
Mutter: Ximena von der Alten Aare, blond

Uno war ein stattlicher, eher dunkelblonder Rüde vom derben Typ mit vorzüglichem Gebäude und sehr reichhaltigem, stark gewelltem Fell. Wesensmässig war ein robuster, wenn auch sehr sensibler, temperamentvoller und wachsamer Rüde.

Uno wurde uns 12 Tage nachdem wir ihn platziert hatten wieder zurückgebracht wegen Überforderung seiner ursprünglichen Familie. Es war Heiligabend, und so trudelten wir mit zwei erwachsenen Hovawarten (Darinka und Ximena) und zwei 13 Wochen alten Welpen (Uyuni und Uno) bei meiner Schwester in der kleinen Wohnung im 3. Stock mitten in der Stadt Bern zum Weihnachten Feiern ein…

An Neujahr hatten wir für Uno einen neuen Platz gefunden bei einer sehr sportlichen Familie in Büren. Weil er so nahe bei uns lebte, hatten wir einen sehr guten Kontakt zu Uno. In der näheren und weiteren Umgebung haben wir zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter unzählige Wanderungen und Schneeschuhtouren zusammen unternommen. Uno war „Gründungsmitglied“ der Hovawartgruppe Büren.

Viel zu früh mussten wir Uno im Alter von nur etwas mehr als sechs Jahren ziehen lassen wegen einer Speiseröhren-Erweiterung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seit 28 Jahren