Sirius

*13. November 2001

Vater: Bacco de la Bruvière, blond
Mutter: Uyuni von der Alten Aare, schwarzmarken

Kastriert im Alter von 7 Jahren ohne medizinischen Grund
Morbus Cushing im Alter von 12 Jahren

Sirius war ein mittelgrosser, langer, kräftiger Rüde mit korrekter Markenzeichnung, vorzüglichem Gebäude und rassetypischer Ausstrahlung.
Er war ein lebhafter, belastbarer und aufgestellter Hund.

Als dritter vom gleichen Wurf musste Sirius umplatziert werden im Alter von 1,5 Jahren. Als ich ihn abholte musste ich feststellen, dass der Hund nicht zusammen mit seiner Familie im Haus leben durfte.

Hovawart erfahrene Freunde von uns, die nur zwei Dörfer weiter weg wohnen, haben Sirius bei sich aufgenommen. Damit hat er das ganz grosse Los gezogen, und wir hatten einen sehr engen Kontakt zu Sirius bis an sein Lebensende. Er lebte zusammen mit der Hovawarthündin Joya, seiner Grossnichte, einer Tochter von Xeno von der Alten Aare.

Sirius wurde nicht ganz 13-jährig und musste altershalber eingeschläfert werden.

Susi und Ueli haben jetzt einen Barbet, aber wir haben immer noch guten Kontakt. So können Hovawart-Freundschaften ein Hovawartleben überleben 😉

Seit 28 Jahren