Singa

*13. November 2001

Vater: Bacco de la Bruvière, blond
Mutter: Uyuni von der Alten Aare, schwarzmarken

Singa war ein grosser, kräftiger, dunkelblonder Rüde mit korrektem Gebäude und viel Ausstrahlung.
Er war ein ausgeglichener, unkomplizierter und fröhlicher Hund.

In der Sprache der Frau von Singas Besitzerfamilie bedeutet sein Name „Löwe“. Als er bei seiner Familie einzog, war das jüngste von drei Kindern gerade ‚mal 12 Wochen alt – also gerade so alt, wie Singa selber. Wir haben uns nicht so oft gesehen, den Kontakt mit der Familie aber nie verloren.

Als Singa wegen Lymphdrüsenkrebs im Alter von 9 Jahren eingeschläfert werden musste, habe ich ihn kurz vor seinem Tod besucht. 7 Jahre hatte ich ihn nicht mehr gesehen… und er hat mich stürmisch begrüsst wie ihn jungen Jahren. Das hat mich einmal mehr sehr bewegt, dass wir Züchterfamilien in den Herzen unserer Zöglinge so tief verankert sind.

 

Seit 28 Jahren