Schakka

*13. November 2001

Vater: Bacco de la Bruvière, blond
Mutter: Uyuni von der Alten Aare, schwarzmarken

Kastriert ohne medizinischen Grund

Schakka war ein grosser, knochenstarker, derber Rüde von imposanter Gesamterscheinung mit viel Fell.
Er war ein souveräner,temperamentvoller, belastbarer Hund.

Sein Name bedeutet „Freund“ in der Sprache der Inuit. Als er bei seinen Besitzern einzog, war das Paar noch kinderlos. Sein Name wurde Programm: Bald stiessen nämlich zwei Buben zur Familie, mit denen sich Schakka ohne Wenn und Aber verbrüderte. Schakka lebte auf einem Hobby-Bauernhof in den Freiburger Voralpen und war auch der Freund von vielen anderen Tieren, die zum Haushalt gehörten, wie etwa die Katzen oder ein Pferd.

Im Alter von knapp 12 Jahren ist Schakka selber eingeschlafen.

Zu seinem Tod hat mir Angelika diese Hommage an ihren treuen Freund auf vier Pfoten gemacht – Collage als PDF.

Seit 28 Jahren