Ein zweiter Hund?

Gemeinsam sind sie stark

Viele Hundebesitzerinnen und -besitzer tragen sich mit dem
Gedanken, ihrem vierbeinigen Familienmitglied einen weiteren
Artgenossen ins Haus zu holen. Diesbezüglich ist zu bedenken:
Einen zweiten Hund in den Alltag zu integrieren ist anspruchsvoll
und erfordert Fingerspitzengefühl. Mit einem gleichartigen
Rudelgefährten kann der erste Hund zudem Verhaltensweisen
annehmen, die man von ihm bis anhin nicht kannte.

Artikel im Schweizer Hunde Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1990 bis 2018